FRAGEN UND ANTWORTEN

Häufig gestellt Fragen zu den Themen Trainingsangebot, Kursauswahl, Gesundheit,
Preise und Location haben wir für Sie zusammengefasst und beantwortet.

Training

Wann beginnen die Kurse?

Die Kurse laufen über das ganze Jahr fortlaufend und starten ca. alle 10 Wochen neu, da ein Kurs 10 Einheiten hat. Kursunterbrechungen: Eine Wochen Osterferien, kurze Sommerferienpause und Pause zwischen Weihnachten und Neujahr.

Wie lange geht eine Trainingseinheit?

Eine Trainingseinheit dauert 45 Minuten.

Wie viele Teilnehmer sind in einem Kurs und wie ist er gruppiert?

Unsere Gruppen sind gemischte Gruppen von Frauen und Männern und haben ca. 14 Teilnehmer.

Was muss ich mitbringen?

Neben Badebekleidung und guter Laune auch Badeschuhe wegen der Rutschgefahr und zur 1. Stunde den Kontraindikationsbogen, den Sie bei der Anmeldung erhalten. Gerne auch Getränke – nur in Plastikflaschen.

Was ist wenn ich krank bin?

Bei Krankheit halten Sie bitte Rücksprache mit Frau Maja Meisenheimer-Püllen.
Bei Fehlen wegen Urlaub besteht kein Anspruch auf Ersatztermine.

Was ist wenn der Kurs ausfällt?

Sollte der Kurs tatsächlich einmal ausfallen, benachrichtigen wir Sie umgehend per Telefon oder E-Mail. Wir bemühen uns, einen zeitnahen Ersatztermin anzubieten.

Eignung

Für wen sind Wasserkurse geeignet?

Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, bietet das Element Wasser aufgrund seiner besonderen physikalischen Eigenschaften beste Voraussetzungen für ein optimales Training für alle Leistungs-und Altersstufen.

Aquatraining bedeutet optimales Training für:

  • Fitnessanfänger-und Neueinsteiger
  • Sportler
  • Senioren
  • Nichtschwimmer
  • Übergewichtige Personen
  • Rekonvaleszenten
  • alle Personen, die präventiv Muskelaufbau und Herz-Kreislauftraining betreiben möchten

Da es unterschiedliche Themen und Zielgruppen gibt, ist zu Beginn eines Kurses ein Kontraindikationsbogen auszufüllen.

Was ist ein Ausschlusskriterium?

Grundsätzlich gibt es das nicht! Leiden Sie unter einer Krankheit, beraten Sie sich bitte mit Ihrem Haus- bzw. Facharzt. Abzuklären ist beispielsweise:

  • Akutzustand nach Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Koronare Herzerkrankungen
  • Blutdruck systolisch über 160mmHg und/oder diastolisch über 95mmHg
  • Zustand bei akutem Bandscheibenvorfall
  • Starke psychische Erkrankungen (z.B. Angstzustände)
  • Offene Hautverletzungen bzw. Hauterkrankungen
Gibt es Kurse für Schwangere?

Nein, wir bieten keine speziellen Kurse für Schwangere an, Sie können ganz normal am Kurs teilnehmen.

Ich bin Rollstuhlfahrer, ist das ein Hindernis?

Bei uns ist jeder willkommen. Für Rollstuhlfahrer haben wir direkt neben der Schwimmhalle einen separaten Eingang.

Welche Kurse bieten Sie für Kinder?

Wasserspaß und Bewegungsförderung für Kindergartenkinder (2-5 Jahre) und Schwimmunterricht „Seepferdchen“ (ab 5 Jahren).

Prävention + Gesundheit

Wie wird Prävention definiert und welche Leistungen müssen für die Krankenkasse erfüllt sein?

Das Präventionsangebot der Krankenkassen (in der Kategorie „Bewegungsgewohnheiten“) richtet sich an gesunde Versicherte mit Bewegungsmangel, Bewegungs(wieder)einsteiger ohne behandlungsbedürftige Erkrankungen. Die Kassen bezuschussen nur Kurse, die die Qualitätskriterien gemäß „Leitfaden Prävention“ erfüllen. So wird z.B. verlangt, dass professionelle Trainer die Kurse leiten, dass wissenschaftlich begründete Konzepte vorliegen und dass die Kurse in Gruppen stattfinden.

In einem Auszug aus dem Leitfaden Prävention der Zentralen Prüfstelle Prävention heisst es:

Leistungen zur Primärprävention sollen den allgemeinen Gesundheitszustand verbessern und einen Beitrag zur Verminderung sozial bedingter Ungleichheit von Gesundheitschancen leisten.

Dabei sind folgende Krankheitsbilder von besonderer epidemiologischer Bedeutung:

  • Herz-/Kreislauferkrankung
  • Diabetes mellitus
  • Adipositas – bösartige Neubildungen
  • Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebes
  • Krankheiten des Nervensystems und der Sinnesorgane sowie
  • Psychische/psychosomatische Krankheiten

Kurz gesagt: Präventionskurse tragen zur Verbesserung der Lebensqualität, Arbeitsfähigkeit und Lebenserwartung bei. Sie stärken die Gesundheitskompetenz und beugen der Entstehung von Krankheiten langfristig vor, und werden daher von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.zentrale-pruefstelle-praevention.de

Prävention + Gesundheit

Was kostet ein einzelner Kurs?

Ein 10 stündiger Kurs kostet 110,– € inkl. 19 % Umsatzsteuer.

Was zahlt meine Krankenkasse?

Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen meist 2 Kurse im Jahr immer rückwirkend, bei einer Teilnahme an mindestens 80 % der Kursstunden mit 80 % der Kursgebühr. Die Bescheinigungen hierüber erhalten Sie am Kursende von uns. Da die Kassen unterschiedliche Regelungen haben, informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.

Wie erfolgt die Kostenübernahme?

In der Regel gehen Sie in Vorleistung und beantragen nach Abschluss und Vorlage der Teilnahmebescheinigung einen Kostenzuschuss bei Ihrer Krankenkasse. Dabei ist wichtig, dass Sie an mindestens 80 % der Kurseinheiten teilgenommen haben.

Wie erfolgt die Buchung? / Welchen Kurs soll ich wählen?

Vorab erfolgt ein persönliches Telefongespräch. Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit Maja Meisenheimer-Püllen: Tel. 02532 – 95 75 32, E-Mail: info@wassergymnastik-telgte.de

Räumlichkeiten

Was ist so besonders an dem Hallenbad?
  • Wärme des Wasser zwischen 31°C und 32 °C
  • Überlaufbecken
  • Größe des Bades 15  x 7m; 1,35m Höhe
  • Massagedüsen
  • Gegenstromanlage
  • Lichtdurchflutet
  • Soundanlage
Welchen Eingang nutze ich?

Sie nutzen den Haupteingang des Rochus Hospitals. Folgen Sie den Schildern Physiotherapie und Schwimmbad. Das Bad befindet unmittelbar neben der Turnhalle des Krankenhauses.

Der Hintereingang des Krankenhauses darf nicht genutzt werden und dient ausschließlich dem Fluchtweg. Bitte benutzen sie die ausgeschilderten Parkflächen des Krankenhauses.

Bei welchen Erkrankungen sollte ich nicht zum Schwimmen gehen?

Bei starken Infektionen im Allgemeinen (Bronchial, ableitende Harnwegsinfektionen etc.), sowie Verletzungen der Haut oder unmittelbar nach operativen Eingriffen.

Was ist wenn ich den Kurs storniere?

Ab 13 Tage vor Kursbeginn erlaube ich mir eine Stornogebühr von 20 % auf die Kursgebühr zu berechnen.